Rezept für Linzer Weihnachtsplätzchen

Genießen Sie mit uns diesen Klassiker der Weihnachtsbackerei: köstlich fruchtige Linzer Plätzchen mit Johannisbeerkonfitüre

Rezept Weihnachten Backen Süß

Für ca. 35 Stück

Zutaten:

ca. 250 g Mehl
100 g gemahlene blanchierte Mandeln
½ TL Zimtpulver
1 Msp. Macispulver (Muskatblüte)
100 g Zucker
1 Prise Salz
200 g Butter
1 Ei
ca. 150 g Konfitüre, z.B. Johannisbeere
1 EL Rum
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Mehl, Mandeln, Zimt, Macispulver, Zucker und Salz auf die Arbeitsfläche häufeln. In der Mitte eine Mulde formen und die Butter in kleinen Stücken zusammen mit dem Ei unterhacken (am besten mit einer Teigkarte). Rasch zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf etwas Mehl oder kaltes Wasser ergänzen. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  3. Dann den Teig portionsweise auf bemehlter Arbeitsfläche 2–3 mm dünn ausrollen und runde Plätzchen (ca. 5 cm Durchmesser) ausstechen. Bei der Hälfte in der Mitte einen kleinen Stern oder ein Herz ausstechen und alle auf die Bleche legen. Die Plätzchen jeweils 10–15 Minuten leicht goldbraun backen und auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen.
  4. Die Konfitüre nach mit dem Rum verrühren. Die Plätzchen ohne Loch mit der Konfitüre bestreichen. Die übrigen Plätzchen daraufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.

Das Rezept ist aus dem Buch:

Thorbeckes Kleine Schätze
Weihnachtsplätzchen
Klassiker und neue Backideen

Wenn der Duft von frisch gebackenen Plätzchen durchs Haus zieht und Kinderaugen zu leuchten beginnen, ist sie da: die schönste Zeit im Jahr! Egal ob Klassiker, wie Vanillekipferl und Mandelspekulatius, oder neue Backideen, wie die hübsch anzusehenden Macaron-Schneemänner, die Lemon-Curd-Schnitten oder die von Groß und Klein geliebten Bärenkekse – mit diesem Büchlein bleiben keine Plätzchenwünsche offen.

Weitere Produkte zum Thema