Türchen 9 – Die Tür zum Leben

Es gibt sicherlich Momente, in denen auch Sie verzweifelt vor einer verschlossenen Tür stehen. Was es braucht, um hindurchzukommen, erfahren Sie in dieser inspirierenden Kurzgeschichte von Willi Hoffsümmer

Advent Weihnachten Ratgeber

Liebe öffnet die Tür zum Leben

Ein Mädchen verirrt sich im Wald. Es wird dunkel und unheimlich. Furcht steigt in dem Mädchen auf. Verzweifelt sucht es den Weg nach Hause. Da kommt es an eine kleine Hütte. Aus einem Fenster leuchtet ein warmes Licht. Es läuft auf das Häuschen zu und klopft leise an die Tür.

Eine Stimme antwortet von drinnen: »Wer ist da?«

Das Mädchen antwortet: »Ich!«

Da entsteht ein großes Schweigen. Auch die Blätter des Waldes halten inne in ihrem Rauschen. Nur von innen ist ein leises Weinen zu hören. Das Mädchen kauert sich vor die Tür. Es sinnt nach über das Wort, das es sagte und das zum Schweigen und Weinen führte: Ich.

Ganz langsam wächst in ihm die Erkenntnis, dass sich der Mensch verwandeln muss, wenn er in das Haus der Geborgenheit und Liebe, Wärme und Freude Einlass finden will.

Am Morgen geht es noch einmal an die Tür und klopft. Wieder fragt von innen eine Stimme: »Wer ist da?«

Nun antwortet es: »Du!«

Da öffnet sich die Tür und das Mädchen darf eintreten in die warme, helle Stube voller Licht und Leben.

Aus dem Buch