Rainer & Angelika Haak über die »bewegte Sieben«

Wenn wir uns in Bewegung setzen, kommt auch Bewegung in unser Leben. Rainer und Angelika Haak im Interview

Interview Achtsamkeit Gesund leben

Im Lauf des Lebens kann Wichtiges verloren gehen: unerfüllte Träume, der innere Dialog zwischen Verstand und Seele, das Gefühl, lebendig zu sein. Die Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer, nach Veränderung und Lebensfreude muss aber kein Wunsch bleiben. Sie kann gelebt und umgesetzt werden! Genau darum geht es in »Schenk dir Flügel!«. Rainer und Angelika Haak erzählen zu Beginn dieses Buches von Begegnungen mit Menschen, die von sich selbst sagen: »Ich strahle nicht mehr. Meistens funktioniere ich nur noch.«

Rainer Haak ist seit vielen Jahren erfolgreicher Autor und Theologe, seine Frau Angelika Haak arbeitet als Stimm- und Bewegungscoach. Den Kern ihres neuen Buches bildet die »bewegte Sieben«, 7 spirituelle Worte, die Angelika Haak durch einfache Bewegungsübungen ergänzt.

Lebe gut: »Schenk dir Flügel!« ist das erste Buch, das Sie beide gemeinsam schreiben: ein Theologe und Schriftsteller zusammen mit einer Bewegungsspezialistin. Ging das immer ohne Auseinandersetzung?

Rainer Haak: Ich bin als Schriftsteller natürlich in der Versuchung, ständig über die Worte nachzudenken. Da tun mir die Bewegungen, zu denen Angelika mich einlädt und die mich aus dem Kopf in meinen Körper holen, doppelt gut. Davon sollen auch die Leserinnen und Leser des Buches profitieren!

Angelika Haak: Meine Spiritualität hat schon immer durch Bewegung, durch Singen, Tanzen, Freude gelebt und ist durch Bewegung auch immer tiefer geworden. Unsere beiden Ansätze ergänzen sich also: Körper, Geist und Seele kommen zusammen.

Mit der »bewegte Sieben« möchten wir spirituelle Impulse setzen

Lebe gut: Wie vermitteln Sie die »bewegte Sieben« in Ihren Seminaren?

Angelika Haak: Wir bewegen uns. Wir üben die »bewegte Sieben« ein, immer wieder. Wir lassen die Gefühle zu, die dabei entstehen und tauschen uns darüber aus. Wir spüren, wie neue, positive Gefühle sich in uns verankern. Und wir stellen sehr schnell fest, dass tatsächlich vieles in unserem Leben in Bewegung kommt.

Rainer Haak: Es sind ganz einfache Bewegungen, die jede und jeder auch für sich selbst oder mit lieben Menschen zu Hause einüben und praktizieren kann. Das ist wichtig, gerade in diesen Tagen, wo Zusammenkünfte und Veranstaltungen schwierig sind.
 

Lebe gut: Was raten Sie Leserinnen und Lesern, die es schwierig finden, die Disziplin dafür aufzubringen, die »bewegte Sieben« regelmäßig durchzuführen?

Angelika Haak: Ganz ohne Einübung wird kaum etwas im Leben gelingen, das wissen wir doch alle. Zum Glück gibt es eine lustvolle Disziplin, vor allem wenn ich spüre, wie ich dabei beschenkt und verändert werde. Regelmäßig in die »bewegte Sieben« eintauchen – das ist wie ein erfrischendes Bad oder wie Champagner für die Seele.

Rainer Haak: Es geht in unserem Buch auch nicht um Gymnastik. Es geht darum, wieder neu an die Quellen der eigenen Lebendigkeit zu kommen. Dazu gibt es 7 spirituelle Worte, die Verstand und Seele in Dialog bringen. 7 Geschichten, die die Seele zu ihren eigenen Bildern führen. Und zu den Worten eben 7 Bewegungen, damit auch der Körper »in Bewegung« kommt.

Lebe gut: Die Sätze der »bewegten Sieben« sind spirituelle Impulse. Sie schreiben, dass die Inspiration dafür auf biblische Worte zurückgeht. Was bedeutet das für Sie?

Angelika Haak: Bei der »bewegten Sieben« kommt unsere spirituelle, christliche Tradition mit modernen Erkenntnissen aus Medizin, Bewegungserfahrung und Psychologie zusammen.

Rainer Haak: Die Bibel ist ein Schatz voller Lebensweisheit und Spiritualität. Wir können dort lesen, dass wir Licht für die Welt sind, dass in uns lebendiges Wasser sprudelt, dass jeder Mensch kostbar und einzigartig ist und dass die Liebe das Größte ist. Aber wenn wir ehrlich sind: Meistens sind das »Glaubenssätze« im Sinn von »Sätze im Kopf«, Theorie eben. Deshalb haben wir versucht, mit den alten Weisheiten so zu leben und sie so zu formulieren, dass sie vom Kopf ins Herz gehen. Im neuen Gewand, mit allen Sinnen aufgenommen, hat es dann irgendwann »plopp« bei uns gemacht. Uns wurde deutlich: In mir ist es hell, ich bin liebenswert, ich fühle mich frei und lebendig und kann aufrecht durchs Leben gehen. Das spüren wir seitdem jeden Tag!

Lassen Sie sich darauf ein und werden Sie wieder lebendig

Lebe gut: Hat die gemeinsame Arbeit am neuen Buch Sie also selbst verändert?

Rainer Haak: Auf alle Fälle. Für uns als Paar war es eine aufregende Erfahrung, gemeinsam ein Buch zu schreiben. Für mich persönlich war dieses Buch eine spannende Selbsterfahrung: Was macht mich lebendig? Ich kann und will den Leserinnen und Lesern nur etwas weitergeben, von dem ich selbst weiß, wie es sich anfühlt und auswirkt.

Angelika Haak: Ich freue mich darauf, wenn das Buch in die Hände der Leserinnen und Leser kommt und möchte am liebsten jeder und jedem persönlich sagen: Lass dich drauf ein! Lesen ist ein Anfang – das Ziel ist das Leben.


© Stefan Weigand

Angelika Haak

Angelika Haak wirkt als Stimm- und Bewegungscoach und begleitet Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentfaltung. Sie hat die »bewegte Sieben« als spirituelle Bewegungsübung entwickelt. www.angelika-haak.de

© Stefan Weigand

Rainer Haak

Rainer Haak war Jugendleiter, Kellner, Buchhändler, Pfarrer, Konzertveranstalter, Trauerbegleiter und Reiseveranstalter, bevor er mit über neun Millionen verkauften Büchern einer der erfolgreichsten Buchautoren im deutschsprachigen Raum wurde.

Weitere Produkte der Autorin und des Autors