Türchen 18 – Wir genießen unser Wintergemüse

Eine leckere und geschmacksintensive Suppe aus Wirsing, Sellerie und Paprika. Einmal vorgekocht, lässt sie sich gut wieder aufwärmen und mehrmals genießen. Perfekt an stressigen Vorweihnachtstagen.

Advent Weihnachten

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 15 Minuten + 30 Minuten Garzeit

Zutaten:
3 Schalotten
½ Sellerieknolle
2 Karotten
1 rote Paprika
5 Blätter Wirsing ohne Strunk
3 EL Rapsöl
2 Lorbeerblätter
½ TL Kümmel
8 Wacholderbeeren
schwarzer Pfeffer
1 TL Meersalz
100 ml trockener Weißwein
1 Prise Zucker
frische Petersilie
frisches Bohnenkraut
200 ml Schlagsahne
Zitronenabrieb
 

  • Die Schalotten, den Sellerie und die Karotten schälen. Die Schalotten fein hacken, den Sellerie würfeln und die Karotten in Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, putzen und würfeln.

  • Den Wirsing von der Hauptblattader befreien, in feine Rechtecke schneiden und in heißem Wasser blanchieren. Das Wasser abgießen.

  • In einem Topf das Öl erhitzen und die Schalotten, den Sellerie, die Karotten sowie die Lorbeerblätter, den Kümmel und die Wacholderbeeren dazugeben und kurz anrösten. Pfeffer und Salz hinzufügen und das Ganze mit dem Weißwein ablöschen. Nun den Zucker und 350 ml heißes Wasser dazugeben. Die Petersilie und das Bohnenkraut fein hacken.

  • Kurz aufkochen und die Schlagsahne, die Petersilie, das Bohnenkraut und die Paprikawürfel dazugeben. Auf kleiner Flamme etwas köcheln lassen, bis die Gemüsesorten die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Zuletzt den blanchierten und abgetropften Wirsing dazugeben und mit Zitronenabrieb abschmecken.

Tipps

  • Aufgewärmt schmeckt die Suppe nochmal besser. Dazu passt italienisches Weißbrot mit einer Spur Knoblauch.

  • Beachtet immer die unterschiedlichen Garzeiten der Gemüse.

Das Rezept ist aus dem Buch