»Herzensbildung auf dem Sufi-Weg«

Interview und Übung

27.05.-06.06.2022 – online | kostenlos

Im Interview beschreibt Brigitte Dorst Sufismus als einen transkonfessionellen spirituellen Schulungsweg, der Herzensbildung fördert und Menschen Hilfestellung gibt, die Grundfähigkeiten des Herzens ­– Liebe, Mitgefühl und Verantwortlichkeit – weiterzuentwickeln. In der Übung leitet sie eine stille Form der Herzens­meditation aus dem Sufismus an. Es geht darum, das Herz zu öffnen und das Bewusstsein zu weiten, die Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit zu erfahren.

Interview und Übung finden statt auf dem Online-Pfingstkongress »Individuell UND full connected? Aus der Kraft des EINEN-DEN die Welt gestalten«.

Das Interview ist von Mo., 30.5.2022, 15 Uhr, bis Mi., 1.6.2022, 15 Uhr, kostenlos zugänglich.
Die Übung ist von Di., 31.5.2022, 18 Uhr, bis Do., 2.6.2022, 18 Uhr, kostenlos zugänglich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Autorin

© Privat

Brigitte Dorst

Dr. Brigitte Dorst, Professorin für Psychologie, Jung’sche Analytikerin und Psychotherapeutin in eigener Praxis in Münster, ist Lehranalytikerin u.a. am C. G. Jung-Institut Stuttgart. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören die Themen Analytische Psychologie und Spiritualität, Symbolpsychologie sowie Krisenintervention. Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge, langjährige Fort- und Weiterbildungstätigkeit in den Bereichen Psychotherapie, Supervision und Beratung.