Lesung & Buchvorstellung – Jörg Steinert

»Pilgerwahnsinn«

24.08.2020 – Berlin | 19:00 Uhr | Eintritt frei

Veranstaltungsort:
Mercure Hotel MOA Berlin
Stephanstraße 41
10559 Berlin
Tel.: (030) 39 40 43-0

Das Kartenkontingent ist limitiert. Kartenanfragen bitte unter paolo.masaracchia@accor.com

Weitere Informationen finden Sie hier.


800 Kilometer. Zu Fuß. Meist allein, aber nicht einsam. So stellen sich viele den Jakobsweg vor. Immer mehr Menschen aus der ganzen Welt pilgern nach Santiago de Compostela zum Grab des Apostels Jakobus. Hier kann auch ein unsportlicher Stubenhocker wunderbar vom Alltagsstress abschalten und über sich selbst hinauswachsen. Gemäß einem Sprichwort pilgert man nach Jerusalem, um Jesus zu finden und nach Rom, um auf den Spuren von Petrus zu wandeln. Auf dem Weg nach Santiago findet man aber vor allem sich selbst.

In den vergangenen vier Jahren ist Autor Jörg Steinert insgesamt über 4.500 Kilometer durch Spanien, Portugal, Frankreich und Deutschland gepilgert. Manchmal legte er nur 100 Kilometer zurück, andere Male über 1.000 Kilometer.

Während viele Menschen mit DEM JAKOBSWEG den Camino Francés meinen, hat sich Jörg Steinert aufgemacht, verschiedene Jakobswege zu entdecken. Auf einer dieser Reisen wurde er von der Moscheegründerin Seyran Ateş begleitet, die seit mehreren Jahren unter Personenschutz steht und auch auf dem Jakobsweg ein Team LKA-Beamter an ihrer Seite hatte.

Es erwartet Sie eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Buchvorstellung.

Ort der Veranstaltung

Autor

© Privat

Jörg Steinert

Jörg Steinert, geboren 1982 in Zwickau, ist Diplom-Politologe und Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg. Er ist Initiator der Ausschilderung des Jakobsweges durch Berlin als Europäischer Kulturweg.
www.pilgerwahnsinn.de 

Produkt zur Veranstaltung