Vortrag – Andreas G. Weiß

»God Bless America – Religionspolitische Bruchlinien in den Vereinigten Staaten nach der Präsidentenwahl 2020«

 

 

05.11.2020 – Wien | 18:30 bis 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:
THEOLOGISCHE KURSE
Stephansplatz 3
1010 Wien
Österreich

14,– / 11,– € für Mitglieder der »Freunde«
Anmeldung bis spätestens 29.10.2020 unter
Tel. +43 (1) 51522-3708 oder
per E-Mail akademie-am-dom@theologischekurse.at

Am Ende eines langen US-Wahljahres scheint klar: Die USA sind polarisiert wie selten zuvor. Dies betrifft nicht nur die politische Landschaft, sondern auch ihr religiöses und patriotisches Bewusstsein. Tiefe Gräben prägen die amerikanische Gesellschaft. Die »Zivilreligion«, das patriotisch-gottbezogene Selbstverständnis der USA, ist brüchig geworden. Weite Teile der Bevölkerung leben bereits säkularisiert, während sich manche religiösen Kreise immer stärker fundamentalisieren. Die Mischung scheint explosiv, ein Ausweg nur schwer zu finden.

Ort der Veranstaltung

Autor

© Lorenz Masser

Andreas G. Weiß

Dr. Andreas G. Weiß ist Theologe und Religionswissenschaftler mit Forschungsaufenthalten in den USA. Der Referent im Katholischen Bildungswerk Salzburg ist Mitglied der »American Academy of Religion« (AAR). Zur Situation in den USA schreibt er regelmäßig in der österreichischen Zeitschrift »Die Furche« und als Gastautor der »Salzburger Nachrichten«.

Produkt zur Veranstaltung