Ulrike Kriener im Gespräch über die Faszination von »Alles ist Windhauch«

Der biblische Text »Kohelet« mit dem bekannten Zitat »Alles ist Windhauch« ist mehr als 2000 Jahre alt. In den Augen von Ulrike Kriener überrascht er vor allem durch seine ungeheure Aktualität.

Interview Glaube Achtsamkeit Zuversicht

Die Schauspielerin Ulrike Kriener lernt bei einem Schweige-Seminar einen uralten Text kennen – und ist fasziniert von seiner erfrischend nüchternen Weltsicht und seiner verblüffenden Aktualität. Entstanden ist aus dieser Begeisterung ein Buch samt CD, auf der Ulrike Kriener nicht nur den gesamten Text liest, sondern auch reflektiert, wie die Lebensweisheiten sie berühren und welche Impulse sie dem Text verdankt. Stimmungsvoll begleitet werden die Texte von der Weltmusikgruppe Quadro Nuevo und dem Oud-Spieler Basem Darwisch.

Lebe gut: Liebe Frau Kriener, wie haben Sie denn den biblischen Text »Kohelet« kennengelernt?

Ulrike Kriener: Das war ein schöner »Zufall«. Ich habe ein Schweigeseminar mitgemacht im Lassalle-Haus. Das ist ein großes, interreligiöses Begegnungszentrum in der Schweiz. Niklaus Brantschen – er ist Jesuit und Zen-Meister – hat das Seminar geleitet. Er hat mich gebeten, den Text in der Abendmeditation vorzutragen. Als ich ihn zur Vorbereitung gelesen habe, war ich verblüfft: Ja, sag mal, was ist das denn für ein Text!?

Lebe gut: Wie ist er denn? Was war es denn, was Sie an dem Text so fasziniert hat?

Ulrike Kriener: Er steht ja im Alten Testament, ist mehr als 2000 Jahre alt. Und, ehrlich gesagt, hatte ich einen getragen-biblischen Ton erwartet. Aber ich wurde überrascht von einem sehr lebensklugen Text mit genauen Beobachtungen und klaren Gedanken. Sogar heiter kann Kohelet sein und sicher auch melancholisch. Er bietet eben keine ewigen Wahrheiten an, kein jubelndes Gottvertrauen angesichts der ungerechten Welt. Für mich ist der Text sehr aktuell, er spricht mich mit meinen Fragen und Zweifeln an.

Lebe gut: Werden Sie denn auch persönlich im Buch?

Ulrike Kriener: Ja, ich erzähle auch von meinem Ringen mit dem Glauben, wie ich als Jugendliche aus der Kirche ausgetreten und später wieder eingetreten bin. Und dass damit trotzdem nicht die wichtigen Fragen beantwortet waren und sind. Aber ich stehe zu meinen Zweifeln und meinem »Wackelglauben«. So ist das eben.

Lebe gut: Alles ist Windhauch?

Ulrike Kriener: Mir gefällt der Ausdruck »Alles ist Windhauch« besonders gut. Andere übersetzen dies mit »Alles ist eitel« oder »Alles ist nichtig«. Wenn ich »Windhauch« höre oder spreche, empfinde ich gleich Weite. Mir steht das Bild einer Wüste vor Augen, von einer unbesiedelten Landschaft, über die der Wind weht. Wenn ich zum Beispiel auf Lanzarote wandern gehe, habe ich das Gefühl: Ich bin mit allem verbunden. Diese zeitlos schöne, erhabene Vulkanlandschaft gibt mir das Empfinden, Teil von etwas Größerem zu sein. Wir haben deshalb auch starke Fotos von Lanzarote ins Buch gebracht.

Lebe gut: Und wie kam es zur Zusammenarbeit mit Quadro Nuevo?

Ulrike Kriener: Wir kennen uns schon länger und sind auch schon einige Male zusammen aufgetreten. Ich liebe ihre Musik und ihre Freude an der Begegnung mit anderen Kulturen. Für Kohelet hatte ich das Gefühl, dass die Kombination von christlichem Text und orientalischer Musik ideal wäre. Und wunderbarerweise sahen das die Musiker auch so. Zusammen mit dem Oud-Spieler Basem Darwisch haben sie die ganze Musik extra für Kohelet komponiert.


0
Ulrike Kriener

Ulrike Kriener

Ulrike Kriener gehört zu den beliebtesten Schauspielerinnen in Kino und Fernsehen. Die mit zahlreichen Preisen gewürdigte »Ausnahmeschauspielerin « hat in mehr als 120 Produktionen mitgewirkt. U.a.…

Mehr erfahren
 Quadro Nuevo

Quadro Nuevo

Quadro Nuevo, das international tourende Weltmusik-Quartett, das sind: Evelyn Huber – Harfe; Mulo Francel – Klarinetten; Andreas Hinterseher – Akkordeon; D. D. Lowka – Kontrabass, Percussion. Sie…

Mehr erfahren

Weitere Beiträge und Produkte zum Thema

0