Türchen 17 – Bratapfel mit Nuss-Füllung und Cremehaube

Kennen Sie schon Thorbeckes »Kleine Schätze«? Diesmal gibt es ein Rezept aus einem der Schätze für einen Bratapfel, der nicht nur verführerisch aussieht, sondern auch wahnsinnig lecker ist

Rezept Kochen und Backen Advent

Zutaten für 4 Personen:

Für die Äpfel
2 getrocknete Feigen
3 EL Rosinen
2 EL Rum
3 EL Walnusskerne
70 g weiche Butter
4 Äpfel, z.B. der Sorte Pink Lady
2 EL Akazienhonig

Für die Cremehaube
100 ml Sahne
100 g Naturjoghurt
2 EL Mascarpone
2 EL Vanillezucker
½ TL Zimtpulver + etwas zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Feigen in kleine Stücke schneiden und mit den Rosinen im Rum einweichen. Die Walnusskerne grob hacken.
  3. Eine Form, die groß genug für die 4 Äpfel ist, mit 1 EL der Butter ausstreichen. Die Äpfel waschen, trockenreiben und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Die restliche Butter mit den Rum-Rosinen, den Rum-Feigen, den gehackten Walnüssen und dem Honig vermengen. Die Äpfel in die Form setzen, mit der Frucht-Nuss-Mischung füllen und im Ofen 25–30 Minuten backen.
  4. Inzwischen für die Creme die Sahne steif schlagen, mit Joghurt und Mascarpone glatt rühren und danach Vanillezucker und Zimt unterrühren. Die Bratäpfel aus dem Ofen nehmen, mit einem Klecks Zimtcreme bedecken und mit Zimt bestreut servieren.

 

Aus dem Buch